Vergebung am Lebensende

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/L14_Blatt.jpg

Vortrag im Hamburger Hospiz

 

Mittwoch 20.03.2019, 18:00 bis 20:00 Uhr

 

 

Dass Vergebung und Auflösung von Verstrickungen sich einstellen, ist vermutlich zu allen Zeiten möglich, auch noch wenn eine persönliche Begegnung gar nicht mehr möglich ist. Jedes Mal, wenn Vergebung wirklich in der Tiefe geschieht, ist sie wie ein Wunder. Das herannahende Lebensende scheint eine besondere Chance für eine Metamorphose der Beziehungen zu beinhalten. Volker Schmidt, freiberuflicher Theologe, spiritueller Coach und Mitbegründer der Werkstatt Spiritualität, gibt mit seinem Erkundungsvortrag Einblicke in die spirituelle Dimension der Vergebung und die Kraft, aus der sie entsteht. Dabei greift er auf Erfahrungen aus seiner Arbeit zurück und bietet den TeilnehmerInnen meditative Impulse für die Selbsterfahrung an.

 

Ort: Hamburger Hospiz e.V., Helenenstraße 12, 22765 Hamburg

Kosten: Eintritt frei, Spende erbeten

Anmeldungveranstaltungen@hamburger-hospiz.de

Vortragender: Volker Schmidt, Leiter der Werkstatt Spiritualität, im Hamburger Hospiz beteiligt an der Supervision der Ehrenamtlichen

 



WERKSTATT SPIRITUALITÄT

Volker Schmidt
Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37 
e-mail  Werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de

 

>>zurück zur Hauptseite