Werkstatt Spiritualität

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Goldenberg_rot.jpg

Sechs Tagesseminare 

 

Juni 2018 
bis Januar 2019

Jedes Tagesseminar steht für sich selbst und setz kein anderes voraus.

 

  • Tore zur inneren WeltSonnabend 2. Juni 2018. Wiederholung Sonntag 3. Juni. Inhalte
  • Aus der Kraft der StilleSonnabend 7. Juli 2018. Inhalte
  • Wunderbare Verwandlung - Sonnabend 25. August 2018. Inhalte
  • Ganz und nicht länger zwiegespalten -  Sonnabend 6. Oktober 2018. Inhalte
  • Zeugen-Bewusstsein - Sonnabend 17. November 2018. Inhalte
  • Stationen des spirituellen Erwachens - Sonnabend 19. Januar 2019

 

Die Themen liegen auf gleicher Ebene, sind Erkundungs- und Erfahrungsfelder, die auf eine „größere Wirklichkeit“ (Karlfried Graf Dürckheim) hin suchend ausgerichtet sind. Das „Größere“ selbst wird oft bildhaft umschrieben als „die Tiefe“, die unter allen Phänomenen und Erfahrungen liegt, als „eine stille Quelle innerer Stärke“ (Ken Wilber), als die wahre Natur des Menschen, als die Kraft der Stille (Joachim Ernst Behrendt), als das SEIN, als das Göttliche… Es ist ein Paradox: Dieses „Größere“ entzieht sich dem direkten Zugang. Aber es macht einen entscheidenden Unterschied aus, ob wir mit ihm „verbunden“ (Monika Renz) sind oder nicht. Heiterkeit, Gelassenheit, Liebe, Eins-Sein, innerer und äußerer Friede gehen von ihm aus. In der Sprache der Alten sagt die „größere Wirklichkeit“: „Ich will den Menschen ein neues Herz und einen neuen Geist geben.“ (Hebräische Bibel / Altes Testament, Hesekiel 36,26) Wie wäre es, wenn wir zunehmend mehr in solchen Seins-Qualitäten verankert wären?

 

Ort: Werkstatt Spiritualität

Anmeldung erforderlich. Über werkstatt@spiritu.de oder 040 389 82 37 (mit AB)

Das Mittagessen machen wir wieder im Stil eines gemeinsamen Büfetts. Jede/r bringe bitte eine Kleinigkeit mit. Daraus ergibt sich erfahrungsgemäß ein hervorragendes Büfett. 

Kosten: Beitrag in freier Höhe

Leitung: Volker Schmidt

 

Literaturhinweise

 

Karlfried Graf Dückheim benutzt die Gegenüberstellung „Die Größere Wirklichkeit“ – „Meine kleine Wirklichkeit“. Paparalel dazu benutzt er eine zweite, nämlich "Das kleine Ich" - "Das Wesen". Dazu z.B. das Kapitel „Ichwerdung und Wesen“ in Karlfried Graf Dürckheim. Vom doppelten Ursprung des Menschen. 
Man muss sich ein wenig in die Sprache von Dürckheim einlesen. Dann wir das Lesen faszinieren, nicht zuletzt, weil er gekonnt eine philosophische Brücke zwischen östlichem und westlichem spirituellen Erfahrungswissen zu schlagen vermag.

 

Ken Wilber benutzt z.B. das Bild von der Tiefe des Meeres: Wer sich auf einen Übungsweg hin zum "transzendenten Selbst" (Ken Wilber) macht, der "findet, zunächst noch unsicher, dann aber mit ständig zunehmender Gewissheit, eine stille Quelle innerer Stärke, die, wie die Tiefe des Meeres, ohne Beunruhigung bleibt, auch wenn die Oberflächenwellen des Bewusstseins von Fluten des Schmerzes, der Angst oder der Verzweiflung gepeitscht werden.  ... Die Entdeckung dieses beobachtenden Zentrums ist so ähnlich, als tauche man aus den unheilschwangeren Wellen an der Oberfläche eines stürmischen Meeres hinunter in die ruhigen und sicheren Tiefen am Meeresgrund. Zunächst gelangen Sie vielleicht nicht mehr als einen Meter unter die bewegten Wogen der Emotionen, aber mit Ausdauer werden Sie vielleicht fähig, klaftertief in die ruhigen Gründe Ihrer Seele hinabzutauchen und, ausgesteckt am Grunde liegend, aufmerksam, aber distanziert zu dem Wirbel aufzublicken, der sie früher gefangen hielt." (Ken Wilber, Wege zum Selbst. Östliche und westliche Ansätze zu persönlichem Wachstum. Arkana, München, 2. Auflage, März 2008. Seite 246ff)

Auch Ken Wilber ist nicht gerade leicht zu lesen, aber es lohnt sich, sich mit ihm Zeit zu nehmen. Er ordnet Meditation, spirituelle Erfahrungen und die exakten Wissenschaften einander so zu, dass sie sich gegenseitig ergänzen, versöhnen, erläutern.

 

Joachim Ernst Behrend. Sein letztes Buch heißt: Kraft aus der Stille. Vom Wachsen des Bewußtseins. Ein sehr, sehr tiefgründiges Buch. Wie ein Lebens- und Erfahrungsresümee. Seine Frau hat zu Ende geschrieben, was er selbst nicht mehr abschließen konnte.

Dieses Buch ist leicht zu lesen und alle unsere Themen sind in ihm enthalten. 

 

Eckhart Tolle: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart. J. Kamphausen Mediengruppe GmbH, Bielefeld, 9. Auflage 2016

 

Monika Renz ("verbunden") gibt einem ihrer Bücher den Untertitel Connected or Disconnected. Der Haupttitel heißt: Der Mensch - ein Wesen der Sehnsucht. Texte und Musik für unsere Sehnsucht und Spiritualität.

 

 

WERKSTATT SPIRITUALITÄT
Volker Schmidt
Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37
e-mail  Werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de

 

>>Zurück zur Hauptseite