Winterabende 2018-2019

in der Werkstatt Spiritualität

 

Für die dunklere Jahreszeit laden wir zu einer Serie von fünf einzelnen Donnerstagabenden ein. "Winterabende" nennen wir sie, und meinen damit: Wir rücken näher zueinander. Wir nehmen uns Zeit zu "reifen". Wir pflegen wärmende und nährende Gemeinschaft und begleiten einander auf dem persönlichen, spirituellen Weg. Wir werden also in vertrauensvoller und vertrauter Atmosphäre meditieren, uns austauschen, einander zuzuhören, - wesentlich werden. Auch ein kleines Abendbrot miteinander zu teilen, soll dazu gehören.

 

Es ist keine feste Gruppe vorgesehen, aber feste Termine. 

Das Thema des ersten Abends (15.11.2018) war: Die Schätze der dunklen Jahreszeit. Wir tauchen ein in Ruhe und Rückzug, wenden uns der behaglichen Seite des Dunklen zu, dem Trost, dem Geheimnisvollen, - wohlwissend, dass tiefer in uns als die Angst, das Urvertrauen wohnt.

 

Der zweite Abend  (13.12.2018) soll sich dem widmen, was wesentlich hinter den weihnachtlichen Energien steht: dass wir uns auf Erwartungen einlassen, unseren Hoffnungen glauben und unser Denken für Wunder offen halten,- in den „kleinen“ Dingen unseres persönlichen Daseins ebenso wie den „großen“ Dingen in den Entwicklungen unserer Welt.

 

Zu Rahmen und Ablauf: Wir haben in der Werkstatt Spiritualität die gute Erfahrung gemacht, dass unsere Verhaftungen in den Konflikten des Alltags und der äußeren Welt sich im gemeinsamen Rahmen auflösen können. Manchmal geschieht es schon, wenn wir uns zur Meditation setzen: Wir werden uns unseres Meditationskreises bewusst. Wir sitzen in der Kraft der Stille. Die Wendung tritt ein: Es zeigt sich der Goldgrund in und hinter allen Phänomenen. Wir sehen - ahnungsweise - das Gute, das werden will.

Von solchen Erfahrungen her sollen die "Winterabende" sich folgendermaßen gestalten:

 

Zäsur zwischen Ankommen und Dasein

Angeleitete Meditation

Vertiefung: Wir entscheiden gemeinsam, an welchem Thema oder an welchen Themen wir auf welche Weise weiterarbeiten. Gibt es ein Anliegen, das der Unterstützung bedarf? Gibt es ein Angebot, eine Erfahrung oder eine Gabe zu teilen – auf welche Art? (Vorlesen, bewegen, singen, Musik hören…) Bieten es sich an, besondere Erfahrungswege der Werkstatt Spiritualität zu nutzen?

Ein kleines Abendbrot teilen

Abschlussmeditation oder Abschlussritual wie in der "Vertiefung" entwickelt

 

Termine: Donnerstag 15.11.2018, 13.12.2018, 10.01.2019, 07.02.2019, 07.03.2019

Zeit: 18.00-21.00 Uhr
Ort: Werkstatt Spiritualität, Grabbestraße 6
Anmeldung: nicht notwendig
Kosten: Ein Beitrag in freier Höhe - nach unserer Vorstellung in einer Bandbreite zwischen 3,00 und 15,00 EUR. Wir sorgen für Brot, Käse, veganen Aufstrich und Tee.
Gastgeber: Ursula Steiner und Volker Schmidt

 

 

 

WERKSTATT SPIRITUALITÄT 
Volker Schmidt
Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37
e-mail  Werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de 

 

>>zurück zur Hauptseite