Den inneren Raum befrieden

Tagesseminar

Sonnabend im Mai 2020, 10:30 bis 16:30 Uhr

 

Das Alltagsbewusstsein hat kaum Zugang zum inneren Raum. Oft sind die Schultern hochgezogen, der Brustraum eng und der Atem flach. Das sind deutliche Anzeichen dafür, dass wir uns im Stress-Modus befinden. Vielleicht schieben wir dies äußeren Anlässen zu. Vielleicht ist aber längst eine Gewohnheitshaltung daraus geworden, geistig wie auch körperlich.

Karlfried Graf Dürckheim nennt den Brustraum „das Ich-Gehäuse“ und weist damit darauf hin, dass es um der Ganzheit des Lebens willen darum geht, die Tiefe von Leib und Seele zurückzugewinnen. Das hieße: Der ganze Leib wird zum freien Innenraum. Vielleicht fällt am Ende – in der Sprache der Meditationserfahrungen beschrieben – auch der Kopf mit in diesen Raum hinein. Dann würde keine Trennung mehr herrschen zwischen SEIN und Denken. Der innere Schwerpunkt läge dann tief, nahe an unseren Schätzen: nahe an unserer Intuition, nahe an den Eingebungen und der Intelligenz des SEINS, die umfassender und begnadeter ist als die Intelligenz unseres Alltagsverstandes. Heiterkeit, Gelassenheit, Friede gehören zu den Atmosphären dieses Raumes. Wie wäre es, wenn wir in solcher Seins-Qualität zunehmend mehr verankert wären? Wir suchen Zugänge.

Diesen Tag möchten wir als einen offenen Prozess gestalten. Wir bieten kein fertiges Konzept an, sondern mögliche Bausteine wie diese:

  • Augenschluss und umfriedeter Raum. Ein Phänomen erkunden, das Hermann Schmitz, der Philosoph der in feister Weise Zustände menschlicher Erfahrung beschreibt, unter diesen Titel gefasst und gedeutet hat.
  • Befrieden des inneren Raumes. Atemübung nach Thich Nhat Hanh
  • Sich dem überlassen, was werden will. Tanzübung: Loslassen und geführt werden. Sich einem Größeren überlassen.
  • Und andere Möglichkeiten mehr.

 

 

Seien Sie herzlich eingeladen. Sie treffen an diesem Tag auf Menschen, die ähnlich gestimmt sind wie Sie selbst, und die Ihnen fast bekannt erscheinen werden, auch wenn Sie sie noch nicht getroffen haben.

   

Ort: Werkstatt Spiritualität

Anmeldung erforderlich. Über werkstatt@spiritu.de oder 040 389 82 37 (mit AB)

Das Mittagessen machen wir im Stil eines gemeinsamen Büfetts. Jede/r bringe bitte eine Kleinigkeit mit. Daraus ergibt sich erfahrungsgemäß ein hervorragendes Büfett.

Kosten: 60,00 EUR. Ermäßigung auf Absprache

Leitung: Volker Schmidt

 

 

 

WERKSTATT SPIRITUALITÄT
Volker Schmidt
Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37
e-mail  Werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de

 

>>Zurück zur Hauptseite

 

 

 

 

 

 

 

WERKSTATT SPIRITUALITÄT
Volker Schmidt
Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37
e-mail  Werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de

 

>>Zurück zur Hauptseite