Aktuelle Veranstaltungen

tl_files/Blumen/Gras.jpg

Regelmäßige Meditationsabende

Donnerstags, 14tägig 

 

Do. 01.04., 15.04., 29.04.,13.05.2021 und 14tägig weiter. Unter den derzeitigen Veranstaltungsbedingungen können nur wenige Personen vor Ort dabei sein. Wir waren in der letzten Zeit drei oder vier, manchmal fünf, und haben das Miteinander und die Intensität der Stille sehr genossen. 

Es ist inzwischen Praxis, dass viele sich von Zuhause aus dazu setzen. Seien Sie herzlich eingeladen. Sie meditieren dann in einem Netz von Verbundenheit.

Es gibt jeweils zwei Meditationszeiten. Erste Gruppe 17:00 bis 18:15 Uhr. Zweite Gruppe 19:15 bis 20:30 Uhr. Zwanzig Minuten Sitzen in der Stille, sieben Minuten meditatives Gehen, zwanzig Minuten Sitzen in der Stille, Austausch und Abschluß. 

Zur Zeit sitzen wir an diesen Abende wortlos in der Stille. Wer gern inhaltlich angeleitet werden möchte, sei auf die Meditationen hingewiesen, die im letzten Jahr entstanden sind:

Friedvolle Tiefe

Adler- Bewusstsein

"Den tiefen Frieden im Rauschen der Wellen..."

Baummeditation unter der Linde - Das Ende der Macht des Corona-Virus erträumen

Baummeditation Birke - Ein Hauch von Bewegung und Leichtigkeit

Meditieren am Fluß mit Siddhartha (1) - Das Wasser lief und lief, immerzu lief es...

Baummeditation zur Esche - Kraft, Bestimmtheit, Leichtigkeit

Meditieren am Fluss mit Siddhartha(2) - mit stillem Herzen, mit wartender, geöffneter Seele

Wie ein Fels in der Brandung

Wie eine Muschel, die sich öffnet

Wie ein Joch, das zerbricht

Alle Meditationen sind zu finden unter Werkstatt Spiritualität bei YouTube. (In der Übersicht auf "Videos" klicken, so dass alle angezeigt werden.)

 

 

Baustelle - Under Construction

   


tl_files/Blumen/gelb1.jpgWir setzen die Reihe Engelbetrachtungen erneut auf unseren "Spielplan"
.[nbsp]

Drei Webinare, drei Internettreffen, in denen trotz aller technischen Entfremdung erstaunlicherweise die Atmosphäre der Werkstatt Spiritualität wieder entsteht: Gemeinsam Erfahrungen machen, gemeinsam auf dem Weg sein, in Tiefenschichten unserer Wirklichkeit hineinspüren. Seien Sie herzlich eingeladen. Sie begegnen hier Menschen, die ähnlich gestimmt sind wie Sie selbst, und die Ihnen fast bekannt erscheinen werden, auch wenn Sie sie noch nicht getroffen haben.

 

Sonntag 25.04.2021, 17:00 bis 18:30 Uhr

Raffael, 1514: Die Befreiung des Apostels Petrus aus dem Gefängnis

>>Details zum Thema

 

Sonntag 02.05.2021, 17:00 bis 18:30 Uhr

Gustav Kluge, 2018, Der Engel der Schwerkraft, Bleiguss

 

Sonntag 09.05.2021, 17:00 bis 18:30 Uhr

Rembrandt, 1659, Jakob ringt mit dem Engel

 

Unser intellektuelles Bewusstsein kann gewöhnlich mit Engel wenig anfangen, tiefere Bewusstseinsschichten können das aber sehr wohl.

Nach langen Jahren in der Fremde will der Erzvater Jakob zu seiner Herkunftsfamilie zurückzukehren. Aus ihr ist er seinerzeit im Streit geflohen. Nachts, am letzten Flussübergang verwehrt ihm ein Engel den Weg. Bis zum Morgengrauen ringt Jakbon mit ihm. Am Ende will Jakob seinerseits den Engel nicht gehen lassen, es sei denn, dass der Engel ihn segnet. Das tut der Engel. Dann endlich kann Jakob den Fluss überqueren. Und er kehrt in der "Leichtigkeit einer ZEN-Erfahrung" zu seiner Herkunftsfamilie zurück, allerdings mit einer vom Kampf zurückgebliebenen Verrenkung seiner Hüfte.  Dort können Engelerzählungen und Engeldarstellungen "Verstehen" finden, nicht zuletzt kann das diese Erzählung aus dem ersten Buch Mose (Kap. 32):

 

Wenn Sie dabei sein können und wollen, geben Sie mir bitte Bescheid. Ich schicke Ihnen dann den entsprechenden ZOOM-Link zu. Sie brauchen das ZOOM-Programm nicht selbst zu besitzen. Der Link führt Sie auf meinen Computer. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 12 Personen beschränkt. 

 

tl_files/images/Raphael - The Angel Wakes St Peter from The Liberation of St Peter in the Stanza dEliodoro 1512-14 (detail) (see 135638-9) - (MeisterDrucke-172965).jpg

 

tl_files/images/Gustav Kluge Engel der Schwerkraft.jpg

tl_files/images/Rembrandt_Harmensz._van_Rijn_063.jpg

 

 

 

tl_files/Blumen/marguerite-729510_1920.jpg

Mit dem Wasser tanzen

Auf der Suche nach dem Flow im Kajak-Wildwasser-Erleben

Ein Kurs für Einsteiger/innen

Ein einziges vor-Ort-Seminar meinen wir jetzt schon diesen Kurs zu spirituellen Erfahrungen im Wildwasser-Kajak mit verbindlichem Termin anbieten zu können.

Mo. 28.06. bis Sa. 03.07.2021, Abreise nach Möglichkeit erst am So. 04.07.2021 morgens (um einen Tag verändert gegenüber der ersten Ausschreibung)

Grüne Wiesen, smaragdgrünes Wasser, Wellen, Strudel und Walzen. Es gelingt. Die Linie ist perfekt erwischt. Mit unendlicher Freude und einem intensiven Gefühl von Lebendigkeit schwingen wir ein in die Komfortzone des nächsten Kehrwassers. Keine Gedanken mehr an die korrekte Paddeltechnik, keine Zweifel, kein Grübeln über Alltägliches. Ein Gefühl von Zeitlosigkeit, Vollkommenheit und tiefstem Vertrauen stellt sich ein. Einen solchen Bewusstseinszustand beschreiben Mystiker und spirituelle Lehrer mit dem Begriff No-Mind und als Seinsqualität: Das Denken tritt bei Seite und überlässt dem SEIN den Raum. Sportler beschreiben diesen Zustand gerne als Flow. 

Wir meditierten jeden Morgen am Wasser, mal am Fluss selbst, mal an einem Bach.

Wir tauchen mit allen Sinnen ein in die Natur. Wir nehmen Ruhe und Freude mit auf den Fluss: Ein Gefühl von Zeitlosigkeit, eine Ahnung von Vollkommenheit und tiefstem Vertrauen stellt sich wieder und wieder ein... 

Ein Video mit einem Rückblick auf den Kurs des letzten Jahres ist auf YouTube zu finden.

>>weitere Details 

 

 

tl_files/Blumen/flower-729514_1920(1).jpg

Ewigkeitsmomente

Video-Vortrag von Volker Schmidt

 

Seit 15. Dezember 2020 auf YouTube veröffentlicht  

Im Fluss des ganz normalen Lebensprozesses tauchen sie auf, die Sternstunden, in denen wir plötzlich mit einer friedvollen Tiefendimension des Lebens verbunden sind. Sternstunden nennt Karlsfried Graf Dückheim solche Erfahrungen. „Satori“ – Erleuchtung auf Zeit – benutzt das östliche Weisheitswissen. Von Eckart Tolle stammt diese Beschreibung:

Plötzlich entsteht eine tiefe Stille in dir,

ein unergründliches Gefühl von Frieden.
Und im Inneren dieses Friedens ist immense Freude.
Und im Inneren dieser Freude ist Liebe.
Und im innersten Kern ist das Heilige,
das Unermessliche, das, was man nicht benennen kann.

Solche Sternstunden-Erfahrungen sammelt der Vortrag, meditiert sie, denkt über sie nach, auf dass wir sie in unserem geschäftigen Alltag nicht übersehen und lernen, mehr und zu leben, als wären wir schon in ihrer Dimension verankert.

https://youtu.be/F7smgXeC3CA

 

 

tl_files/Blumen/lilie-bluete.jpg

Im Lockdown der Corona-Zeit:

Meditations-Partnerschaften-auf-Zeit? 

 

Mein alter Weggefährte Michael schlug vor, aus dieser Lock-Down-Zeit eine Tugend zu machen und regelmäßig und gemeinsam zu meditieren. Das haben wir in die Tat umgesetzt und machen es noch. Nach Möglichkeit morgens und abends. Er bei sich zu Hause, ich bei mir. Und unmittelbar danach tauschen wir uns übers Telefon aus. Gewöhnlich für etwa zehn Minuten. Der verschärfte Lock-Down gibt uns dazu Zeit und Ruhe, wobei uns bewusst ist, dass die derzeitigen Bedingungen bei vielen anderen genau das Gegenteil schaffen: Viel, viel Arbeit und kaum Zeit für Privates.

Uns tut diese Verabredung gut. Sie bringt Disziplin mit sich. Sie schafft Fixpunkte im Tagesablauf. Und sie bringt uns deutlich in eine gewisse Distanz zu den Geschehnissen und Nachrichten im Außen.

Entsteht bei Euch bzw. bei Ihnen Interesse? Wir (Werkstatt Spiritualität) könnten jedenfalls helfen, über unseren Newsletter-Verteiler eine auf Zeit mitmeditierende Person zu finden.

 

 

 

 

WERKSTATT SPIRITUALITÄT 

Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37
e-mail  werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de nbsp]