Aktuelle Veranstaltungen

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Schneegloeckchen.jpg

Regelmäßige Meditationsabende
14-tägig donnerstags
 
Donnerstag:  05.12., 19.12.2019, 02.01.2020  und 14tägig weiter in den ungeraden Kalenderwochen

Gruppe A: 17:00-18:30 Uhr    

Gruppe B: 19:15-20:45 Uhr 

„Vom Trubel der Gedanken freier geworden und zur Entspannung gefunden“, das sind oftmals erste Äußerungen, mit denen Meditierende ihr Erleben beschreiben. Geht man weiter auf dem Weg, bleibt es bei dem gleichen Geschehen, nur werden diese Erfahrungen tiefer und weiter. Ein innerer Raum von Stille und liebevoller Gelassenheit kann sich zeigen und ein Wesenszug in mir, der tendenziell auch im Alltag aus solchen Quellen leben möchte.

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Goldenberg_Osterglocken.jpg

Praxis Spiritualität

Die Seminare in dieser Reihe sind Stille-Tage, Aus-Zeiten, Übungstage, die um das gleiche Zentrum kreisen: um Wirklichkeiten, die tiefer sind als Worte, um Erfahrungen zur Spiritualität im Altag. Jedes Tagesseminar steht für sich und setzt kein anderes voraus.

 

  1. Die Freude des Seins – Sa. 16.03.2019. Inhalte  
  2. Tore zur inneren Welt – Sa. 18.05.2019. Inhalte
  3. Aus der Kraft der Stille – Sa. 06.07.2019. Inhalte
  4. Herz und Licht - Sa 23.11.2018. Inhalte 
  5. Wunderbare Verwandlung – Sa. 07.12.2019. Inhalte  
  6. Ganz und nicht länger zwiegespalten – Sa. 18.01.2020 Inhalte 
  7. Zeugen-Bewusstsein – Sa. im Februar 2020  Inhalte
  8. Ebenen des Bewusstseins - Stufen zur Weisheit – Sa. XXX 2020 Inhalte 
  9. Vertiefung zu "Ebenen des Bewusstseins" - Sa. YYY 2020

Die Themen liegen auf gleicher Ebene. Sie sind Erkundungs- und Erfahrungsfelder, die auf eine „größere Wirklichkeit“ hin suchend ausgerichtet sind. Das „Größere“ kann auch umschrieben werden als „die Tiefe“, die unter allen Phänomenen und Erfahrungen liegt, als „eine stille Quelle innerer Stärke“, als die wahre Natur des Menschen, als die Kraft der Stille, als das SEIN, als das Göttliche… Es ist ein Paradox: Dieses „Größere“ entzieht sich dem direkten Zugang. Aber es macht einen entscheidenden Unterschied, ob wir mit ihm „verbunden“ sind oder nicht. Heiterkeit, Gelassenheit, Liebe, Eins-Sein, innerer und äußerer Friede gehen von ihm aus. Wie wäre es, wenn wir zunehmend mehr in solchen Seins-Qualitäten verankert wären?

 

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Granatapfel26.jpg

Ewigkeitsmomente

Meditativ-besinnlicher Vortrag am  1. Advent im Hamburger Hospiz

 

Sonntag 1. Dezember 2019, 10:30 bis 12:00 Uhr]

Ewigkeitsmomente sind Erfahrungen besonderer Art. Sie können zu jeder Zeit entstehen. In der Stille des Waldes, im Musizieren, im Hören eines Konzertes, im Tanz, in der Liebe, in der Meditation, im Ritual. In der Hospizarbeit werden solche Momente immer wieder in der Begleitung sterbenden Menschen erlebt. Plötzlich verändert sich die Atmosphäre im Raum. Es breiten sich Würde und Schönheit aus. 

Wir beginnen mit hospiznahen Erfahrungen und gehen dann weiter: Wir tauchen ein in klassische Musik. Wir meditieren über einem Bild aus spiritueller Tradition. Wir spüren den Hinweisen eines Gedichtes nach. Denn Kunst und spirituelle Tradition versuchen immer wieder auf Erfahrungen hinzuweisen, in denen die Tür zur Ewigkeit offen war und offen ist, auf dass wir solcher Momente in unserem eigenen Leben inne werden. Darum soll es gehen.

Vortragender: Volker Schmidt

>> weitere Information

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/L14_Blatt.jpg

Wunderbare Verwandlung

Tagesseminar in der Reihe "Praxis Spiritualität"

 

Sonnabend 07.Dezember 201910:00 bis 17:00 Uhr 

In der griechischen Philosophie wird des Menschen innerste Essenz als Schmetterling gedacht und als Seele (Psyche) bezeichnet, in anderen Traditionen als Goldgrund und Goldschatz, der mehr und mehr durch unsere Person hindurch in Erscheinung treten möchte.

Wir gehen inneren Erfahrungen nach, die in solchen Beschreibungen ihren Niederschlag gefunden haben. Wir schauen und erkunden, was unser Inneres Wissen an Vorausschau und an Seelenbildern über unsere eigenen Verwandlungsschritte uns anbietet.

Für solches Bewusstwerden und Nachspüren braucht es Inseln der Stille. Unser Seminartag wird solche eine Insel sein.

Schmetterlinge sind dazu ein passendes Leitbild: Sie kommen in einer besondere Leichtigkeit des Lebens daher und sie haben vielfach Stationen der Verwandlung hinter sich: Aus Ei, Raupe und Verpuppung entfaltet sich die Schönheit des SEINS.

>> weitere Infromation

>> weitere Information zur gesamten Reihe und ihrem Konzept  

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Goldenberg_Osterglocken.jpg

Ganz und nicht länger zwiegespalten 

Tageseminar in der Reihe "Praxis Spiritualität"

 

Sonnabend  18. Januar 2020, 10:00 bis 17:00 Uhr 

Uneins mit sich selbst kennen wir zur Genüge: Körperlich anwesend, in Gedanken woanders. Hin- und hergezogen zwischen Entscheidungen. Verunsichert oder sogar verurteilt von der Stimme eines inneren Richters, der unser Sein und Tun herabsetzend kommentiert. Und viele Erfahrungen mehr, die wir kennen als "nicht in seiner Mitte sein".

Beobachte ein Tier, eine Pflanze oder einen Baum und sieh, wie sie im Sein ruhen. Sie sind sie selbst. Sie besitzen eine enorme Würde, Unschuld und Heiligkeit... Es ist eine Harmonie, eine Heiligkeit, die nicht nur die gesamte Natur durchdringt, sondern auch dich in deinem Innern. (Eckhart Tolle)

Wir nehmen uns einen Tag Zeit, Erfahrungen von dieser Art Harmonie zu sammeln, von Ruhen im SEIN und Leben aus dem SEIN, von Ganzheit, von absoluter Präsenz. 

>> weitere Information 

>> weitere Information zur gesamten Reihe und ihrem Konzept   

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/gelb1.jpg

Zeugen-Bewusstsein

Tageseminar in der Reihe "Praxis Spiritualität"

 

Sonnabend im Februar 202010:30 bis 16:30 Uhr 

Tief in unserer Persönlichkeit sei - so Ken Wilber - "eine stille Quelle innerer Stärke, die, wie die Tiefe des Meeres, ohne Beunruhigung bleibt, auch wenn die Oberflächenwellen des Bewusstseins von Fluten des Schmerzes, der Angst oder der Verzweiflung gepeitscht werden."  Im Kontakt mit dieser Quelle verändert sich unsere Wahrnehmung. Wir erleben uns vorrangig nicht mehr als die in Stress und Konflikt verstrickte Person, sondern als jemand, der unberührt aus sicherer Distanz die gestresste und in Konflikten verstrickte Person beobachtet. Wir werden auf diesem Übungsweg von einer betroffenen Person zur Zeugin oder vom Opfer zum Zeugen. 

Wir nehmen uns einen Tag Zeit, Zugänge zu dieser Quelle zu erproben und Erfahrungen damit zu sammeln, das Leben vom Ruhen im SEIN her wahrzunehmen. 

>> weitere Information

>> weitere Information zur gesamten Reihe und ihrem Konzept    

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Violett-Beran.jpgHören in der Stille - Gebete und ihre „Antworten“

Ein Vortragsabend im Hamburger Hopsiz 

 

Mittwoch 22. April 2020, 18:00 bis 20:00 Uhr

Sterben, Tod und Trauer konfrontieren mit Erfahrungen, die zu bewältigen unserem Alltagsbewusstsein schwerfällt. Manche wenden sich daher einer „Wirklichkeit“ hinter der Wirklichkeit zu. Sie finden Frieden und Antworten in einer Stille, die entstehen kann, wenn man sich versenkt, sei es ins Beten, in Meditation oder in die Natur. 

In seinem Erfahrungsvortrag wendet sich der freiberufliche Theologe und spirituelle Coach Volker Schmidt diesem Erleben zu. Er nennt dies "Hingabe". "Hingabe an den Geist des Lebens". Dabei berichtet er aus seiner spirituellen Praxis und bezieht sich auf existenzielle Fragen: Wie kommt man durch die Erschütterungen hindurch, die das Sterben eines geliebten Menschen auslösen? Wie durch die Schrecken des Todes? Und warum suchen Manche das Gebet oder das Eintauchen in die Stille?

>> weitere Information 

 

 

tl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Mohn.jpg

Bordesholm

Ein meditativer und musikalischer Ausflug in die Holsteinische Schweiz

 

Termin: Ein Sonnabend im Frühsommer 2020

Auf dem Hügel die Klosterkirche. Der Hang führt den Blick hinunter zum See. Alte Bäume rahmen das Bild. Wir erspüren den tiefen Frieden in den alten Bäumen und in der Weite des Sees. Wir gehen der Entstehungsgeschichte der Landschaft nach. Wir gehen tönend in Resonanz mit dem Kirchraum. Wir sitzen in der Stille. Wir hören (und singen) Lieder des Herzens.

>>weitere Information

 

 

Go with the Flowtl_files/images/Veranstaltungen-Bilder115x77/Granatapfel26.jpg

Ein Kurs zu spirituellen Aspekten des Kajak-Wildwasser-Erlebens

 

Dienstag 30.06. bis Sonntag 05.07.2020 auf der Soca / Slowenien

Grüne Wiesen, smaragdgrünes Wasser, Wellen, Strudel und Walzen. Es gelingt. Die Linie ist perfekt erwischt. Mit unendlicher Freude und einem intensiven Gefühl von Lebendigkeit schwingen wir ein in die Komfortzone des nächsten Kehrwassers. Keine Gedanken mehr an die korrekte Paddeltechnik, keine Zweifel, kein Grübeln über Alltägliches. Ein Gefühl von Zeitlosigkeit, Vollkommenheit und tiefstem Vertrauen stellt sich ein. Einen solchen Zustand beschreiben Mystiker und spirituelle Lehrer mit dem Begriff No-Mind und als Seinsqualität: Das Denken tritt bei Seite und überlässt dem SEIN den Raum. Sportler beschreiben diesen Zustand gerne als Flow.

Um genau diesen Aspekt, diese Qualität geht es in unserem fünftägigen Kajakkurs. 

>> weitere Information

 

 

 

 

WERKSTATT SPIRITUALITÄT 
Volker Schmidt
Grabbestrasse 6, 22765 Hamburg
Fon 040 / 389 82 37
e-mail  werkstatt@spiritu.de
Internet www.spiritu.de